Phyto Mikromineralien Ur-Essenz in Violettglasflasche (500 ml)

Phyto Mikromineralien Ur-Essenz in Violettglasflasche (500 ml)

37.20

7.44 / 100 ml

Phyto Mikromineralien Ur-Essenz ist ein flüssiger Extrakt, der wertvolle Mineralien aus dem prähistorischen Urwald enthält. Vor Millionen von Jahren wurden diese Urwälder in den südlichen Rocky Mountains von Lava verschüttet. Damals hatte die Erde noch eine Fülle an Mineralien und Spurenelementen. Durch die Abdeckung mit Lava ist die organische, biochemische Struktur erhalten geblieben, anstatt zu versteinern oder sich aufzulösen, wodurch die Mineralien auch frei von Umwelt-schadstoffen sind. Die einzigartigen Eigenschaften des Extrakts liegen in dem pflanzlichen Ursprung der Mineralien und der besonderen Beziehung, in der sie vorkommen. Dadurch haben diese bioaktiven Mineralien eine sehr hohe Aufnahmefähigkeit.

Phyto Mikromineralien Ur-Essenz in der PET-Flasche.

 

Product contains: 500 ml

Availability: Vorrätig Artikelnummer: TJC-22844-G Kategorien: ,
3 - 5 8.5 %
6 - 11 17 %
12 - 999 25.5 %

Beschreibung

Durch diese besonderen Eigenschaften wird Phyto Mikromineralien Ur-Essenz bereits seit 78 Jahren erfolgreich in den Vereinigten Staaten verkauft. Dieses Pflanzenmaterial, das besonders reich an Mineralstoffen und Spurenelementen ist, wird gewonnen und in reinem Quellwasser aufgelöst. Das Extraktionsverfahren ist über drei Generationen hinweg entwickelt und verfeinert worden, wodurch ein Produkt entstanden ist, das höchste Ansprüche an Qualität erfüllt. Das Ergebnis ist ein flüssiger Extrakt mit etwa 70 bioaktiven Mineralien und Spurenelementen pflanzlichen Ursprungs mit einer hohen Bioverfügbarkeit und hervorragender Reinheit, das gesamte Spektrum von Mineralien, die der menschliche Körper braucht.

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den anorganischen Mineralien, die aus marinen Sedimenten oder aus gemahlenen Erzen gewonnen werden und den organischen Mineralien der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz. Anorganische Mineralien, die im gängigen Quellwasser enthalten sind, werden nur zum Teil vom Körper (ca. 3-8%) aufgenommen und bilden vielmehr eine Belastung für den Körper. Im Gegensatz dazu sind die Mineralien und Spurenelemente in der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz, sozusagen schon von den Mikroorganismen und den Pflanzen vorverdaut worden. Da diese organischen Mineralien und Spurenelemente pflanzlichen Ursprungs sind, sind sie natürlicherweise kolloidal und organisch gebunden. Kolloidal bedeutet, dass das Mineral selbst winzig (5000-7000x kleiner wie rote Blutkörperchen) und negativ geladen ist. Die organische Verbindung (Chelat), die geringe Größe und die negative Ladung sorgen dafür, dass diese Mineralien sehr gut vom Darm aufgenommen werden und dass sie in der Lage sind, die Zellwände ungehindert zu durchdringen.

Eine Besonderheit der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz ist der synergistische Effekt: Die Wirkung ist größer als die Summe der Mineralien und Spurenelemente zusammen bilden. Dieser Effekt entsteht, weil sich die Mineralien in ihrem ursprünglichen phytogenen Zustand befinden (kolloidal und organisch gebunden) und wegen der Vielfalt und des Verhältnisses der Elemente zueinander, in denen sie vorkommen. Da die Phyto Mikromineralien Ur-Essenz organisch ist und synergistisch wirkt, ist sie bioaktiv, d.h. dass der Körper in der Lage ist die lebenswichtigen Nährstoffe optimal zu assimilieren und zu nutzen.

Mineralien haben eine Schlüsselfunktion für Enzyme, die essentiell für den Stoffwechsel sind. Es ist daher wichtig, dass unser Körper genügend Mineralien aufnimmt. Phyto Mikromineralien Ur-Essenz sorgt dafür, dass der Stoffwechsel und damit die Entgiftungsprozesse optimiert werden.

Die Lebenskracht oder Vitalität eines Produkts wird in der Bovis-Einheit ausgedrückt. Je höher der Bovis-Wert ist, desto besser ist die Energiequalität und desto mehr Nährstoffe werden daraus gewonnen. Ein Lebensmittel mit einem Bovis-Wert von bis zu 6.500 ist nicht gesundheitsfördernd. Ein Lebensmittel mit einem Bovis-Wert über 15.000 ist daher sehr gesund. Der Bovis-Wert des Rocky Mountain Phyto-Mikromineralien Lebenselexier in der Miron®-Violettglas Flasche beträgt sogar 94.700!

Erfahren Sie mehr:

Antworten auf die häufigsten Fragen

Erfahrungen mit die Mikromineralien Ur-Essenz

Die Heilkraft von prähistorischen Pflanzenmineralien – Artikel von Barbara Simonsohn

Zusätzliche Information

Gewicht 1.0040 kg

Zusammensetzung

Die Phyto-Micromineralien Ur-Essenz ist ein reines, naturbelassenes Produkt und enthält die folgenden Zutaten in einer natürlichen Zusammensetzung: bio-aktive Mineralien und Spurenelemente pflanzlichen Ursprungs, Fulvinsäure, gereinigtes Wasser.

Zutaten pro Dosis (15 ml, entspricht 1 Esslöffel)

Mineral Menge EU-RDA
Calcium 1,63 mg 0,20%
Chrom 23,9 mcg 59,8%
Kupfer 2,99 mcg 0,30%
Eisen 1,12 mg 8,0%
Magnesium 1,28 mg 0,34%
Mangan 35,86 mcg 1,8%
Selen 1,09 mcg 1,98%
Zink 8,60 mg 86,1%

 

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, können die Werte je nach Charge leicht variieren. Oxidierte Mineralstoffe können als Flocken auftreten. Dadurch wird aber die Wirkung des Produktes nicht gemindert.

 

Enthält u.a. die folgenden essentiellen Spurenelemente

Antimon, Barium, Beryllium, Bismut, Bor, Brom, Cer, Cäsium, Chlor, Cobalt, Dysprosium, Erbium, Europium, Fluor, Gadolinium, Germanium, Gold, Hafnium, Holmium, Iridium, Iod, Kohlenstoff, Lanthan, Lithium, Lutetium, Neodym, Nickel, Niob, Osmium, Palladium, Phosphor, Platin, Praseodym, Rhenium, Rhodium, Rubidium, Ruthenium, Samarium, Sauerstoff, Scandium,  Silber, Strontium, Schwefel, Silicium, Tantal, Tellur, Terbium, Thallium, Thorium, Titan, Vanadium, Wolfram, Wasserstoff, Ytterbium, Yttrium, Zinn, Zirconium

 

Inhalt: 500 ml

Verpackung: Violettglasflasche

 

Qualitätskontrolle

Dieses Produkt ist 100% natürlich, frei von Konservierungsstoffen, Mais, Gluten, Zucker, tierischen Bestandteilen und Milchprodukten. Enthält keine Farbstoffe oder Aromen.

Die Inhaltsstoffe des Produktes sind glutenfrei, aber es gibt keine Garantie, dass die Verarbeitung in einer glutenfreien Umgebung statt findet.

Tägliche Einnahmeempfehlung

  • Erwachsene: 1 – 2 Esslöffel (entspricht 15 – 30 ml)
  • Kinder über 20 kg: 1 Esslöffel (entspricht 15 ml)
  • Kinder unter 20 kg: 1 Teelöffel (entspricht 5 ml)

Die beste Zeit der Einnahme für Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz ist während oder kurz nach dem Frühstück oder Mittagessen. Die Magenverträglichkeit ist am besten, wenn man die Präparate mit etwas Wasser oder Fruchtsaft vermischt einnimmt. Eine Einnahme am Abend ist nicht empfehlenswert weil die Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz unter Umständen länger wach halten können.

Siehe auch: Hinweise zur Dosierung


Verpflichtete Angabe laut Lebensmittelgesetz:

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Die Produkte sind außerhalb der Reichweite von Kindern zu lagern.

Fragen zu diesem Produkt mit Antworten von Dr. Switzer.

Frage:

Überdosierung bei 2maliger Einnahme von Kalzium/Magnesium und der 2maligen Einnahme der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz?

Welche Lösung würden Sie zur Dauereinnahme empfehlen: MikroSynergy-Plus und/oder Phyto Mikromineralien Ur-Essenz?

Antwort:

Die Gefahr einer Überdosierung besteht meineserachtens nicht. Für eine Dauereinnahme kommt es drauf an, ob man gesundheitliche Probleme hat oder nicht. Ist man einigermaßen gesund, würden die Mikromineralien reichen. Bei sehr kranken Menschen empfehle ich oft beide Präparate. Bitte besprechen Sie das mit Ihrem Heilpraktiker oder Hausarzt.

J. Switzer

Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren ,ich nehme die Phyto Mikromineralien Ur-Essenz seit ca. 3 Jahren. Anfangs machten sie sich nach kurzer Zeit bemerkbar, dass mein chronischer Magnesiummangel ausgeglichen wurde und ich nach dem Sport nicht mehr so übersäuerte. Seit ca. 2 Jahren mache ich eine Quecksilberausleitung, vor allem mit Beta-Reu-Rella-Chlorella-Algen, begleitet von einem erfahrenen Arzt. Der Arzt hat die Mineralien auf individuelle Verträglichkeit, Wirkung und Dosierung getestet. Die Quecksilberausleitung dauert schon überdurchschnittlich lange. Wenn ich die Mineralien jetzt nehme, bekomme ich sofort starke Hirnsymtome, wie Verschleierung und Depressionen. Deshalb bin ich jetzt stark verunsichert, ob nicht doch Spuren von Quecksilber oder anderen Schwermetallen, z. B. Palladium, Arsen, Alluminium, etc. die Symtome auslösen. Ein Vitamin-B12-Mangel wurde ausgeschlossen. Ich weiß momentan nicht, ob ich mir mit der Einnahme etwas Gutes tue, zumal mein Arzt sogar Quecksilber in homöopathischen Dosen strikt ablehnt. Können Sie mir helfen.

Antwort:

Die Mikromineralien enthalten keine toxischen Schwermetalle, sie können aber den Stoffwechsel beleben. Vielleicht reagieren Sie ungünstig auf diese Belebung.

Meine Empfehlung: Versuchen Sie die Entgiftung mit den Wildkräuter Cocktails, damit haben wir exzellente Erfahrungen gemacht. Verzichten Sie auf glutenhaltige Kohlenhydrate und Milchprodukte. Siehe Rezepte meine Internetsite.

Dr. Switzer

Frage:

Seit 4 Wochen nehme ich Ihre Phyto Mikromineralien Ur-Essenz ein. Seit dieser Zeit habe ich alle Begleiterscheinungen wie in Ihrem Buch beschrieben. Im Gesicht habe ich einen riesigen Ausschlag, wie wenn ich noch im pubertären Alter wäre, dabei bin ich 60 Jahre alt!  Das stört mich schon sehr,  zumal ich nicht die geringste Besserung  wahrnehmen kann. Alle Ausscheidungsorgane spielten verrückt und Durchfall habe ich noch immer. Ich bin eine sehr bewusste Esserin, Vegetarierin und schlucke seit vielen Jahren keine Chemie mehr!!! Im Buch steht nach 3-4 Wochen verschwinden diese Pickel, das ist aber bei mir nicht der Fall. Ich bin an der 2. Flasche der Ur-Essenz und nehme diese täglich ein. Bevor ich weitere bestelle, möchte ich Sie um eine Erklärung zu meinen Ausführungen bitten, ich bin nämlich etwas verunsichert.

Antwort:

Es kann sein, dass Sie jetzt am Anfang zuviel Mikromineralien einnehmen und die Entgiftung Ihres Körpers zu stark ist. Dann ist es besser um etwas weniger ein zu nehmen.

Dr. Switzer

Frage:

Ich bin durch die Anmeldung zu einem Yoga Kurs für Schwangere auf Ihre Internetseite und Ihr Konzept aufmerksam geworden. Ich leide seit der ersten Schwangerschaft unter einer schwangerschaftsassoziierten Osteoporose und bin im Moment auf der Suche nach Möglichkeiten, diese Schwangerschaft und auch die Zeit danach so optimal wie möglich zu gestalten. Mich interessiert, ob ich in der Schwangerschaft die Nahrungsmittelergänzung einnehmen darf und in wie weit sich dies auf die Osteoporose auswirken kann.

Antwort:

Die organischen Spurenelemente, in der Form der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz, haben schon einigen Schwangeren geholfen. 3 – 4 Esslöffel prop Tag würden reichen. Evt. zusätzlich das Mikro-Chondro oder das Katalzyzierte Kalzium/Magnesium einnehmen. Ausserdem emfehle ich eine Gelatine Götterspeise, sowie grüne Cocktails (Rezepte auf meiner Website).

John Switzer

Frage:

Ich habe über 5 Wochen eine Entsäuerungskur mit Natriumbicarbonat gemacht. Mein Körper hat nun einen Litiummangel und dementsprechend geht es mir. Haben Sie einen Rat, wie man den Mangel natürlich wieder auffüllen kann? Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Antwort:

Ich empfehle die Wildkräuter-Vitalkost um den Körper zu remineralisieren. Zusätzlich empfehle ich auch zwei Esslöffel der Mikromineralien täglich  einzunehmen, evtl. auch Meeresalgen. Damit kann man den Körper mineralisch optimieren.

J.Switzer

Frage:

Darf man die Mikromineralien sowie Wildkräuter Cocktails auch während der Stillzeit eines Babys einnehmen oder gelangen dadurch die Giftstoffe über die Muttermilch zum Baby und schaden ihm? Ich fühle mich so schlapp und würde sehr gerne meine Ernährung umstellen, aber auch weiterhin stillen. Wenn mir die Mineralien fehlen, dann ist das doch bestimmt auch nicht gesund für meinen Sohn, oder?

Antwort:

Ich habe bei stillenden Müttern sehr gute Erfahrungen mit Wildkräuter Cocktails + Mikromineralien gemacht. Die Säuglinge scheinen besonders gut zu gedeihen, bekommen vor allem ein starkes Immunsystem. Sehr empfehlenswert!

J.Switzer

Frage:

Phyto Mikromineralien Ur-Essenz gleichzeitig mit den MikroSynergy-Kapseln einzunehmen? Hat man dann dadurch doppelt soviel Mineralien?

Antwort:

Sie können sehr gut die Phyto Mikromineralien ur-essenz zusammen mit diesen MikroSynergy-Kapseln einnehmen. Nehmen Sie einfach etwas weniger Mikromineralien ein.

Dr. Switzer

Frage:

Mit großen Interesse lese ich Ihre Artikel und Infos über die  Wildkräuter-Vitalkost! Ich leide seit meiner Pubertät unter einer Hyperhidrose und bin ratlos wie ich diese behandeln kann. Haben Sie hier Ratschläge für mich?

Würde das Schwitzen auch durch diese Ernährungsform verhindert werden?

Antwort:

Durch die Einnahme der Wildkräuter-Vitalkost, der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz, dem Weglassen von Gluten und Milcheiweißen wird das Schwitzen immer wenigerf werden.

Selbst beim Jogging schwitze ich kaum, selbst an einem heißen Tag!

J.Switzer

Frage:

Vielen Dank für ihren tollen Artikel. Ich möchte es ausprobieren, da mich meine grauen Haare in meinem scharzen Haar sehr stören und sie in den letzten Monaten sehr schnell zugenommen haben. Ich möchte Sie fragen, ob ich in den Smoothie auch getrocknete Brennesselblätter packen kann und Carob Sirup statt Melasse? WIe oft sollte man idealerweise den Smoothie trinken?

Antwort:

Das ist eine sehr gute Idee. Der Smoothie kann täglich gemixt werden, auch die Zugabe der Phyto Mikromineralien Ur-Essenz wirkt sehr gut um graue Haare zu vertreiben!

John Switzer

Frage:

Ich habe eine Frage zur Phyto Mikromineralien Ur-Essenz.

Ich habe bei “häufig gestellte Fragen” gelesen , daß die Vitamine in den Kapseln MikroSynergy nicht 100 % natürlich sind (also auch synthetisch produzierte Vitamine enthalten sind).

Das möchte ich aber nicht – ich bin aus verschiedenen Gründen absolut gegen synthetisch produzierte Vitamine! Da ich nun von Ihnen die Phyto Mikromineralien Ur-Essenz verwende, habe ich mir nun Gedanken gemacht, ob da tatsächlich alle Inhaltstoffe natürlich sind oder auch künstliche verwendet werden, bzw. die Ur-Essenz irgendwie sozusagen chemisch aufbereitet oder anderweitig verändert ist…

Antwort:

Leider kann man noch nicht alle Vitamine natürlich herstellen.

Welche Zusatzstoffe außer pflanzlichen Extrakten werden in MikroSynergy (Plus) verwendet?

Die zugesetzten Vitamine sind sowohl natürlichen als auch synthetischen Ursprungs. Die Vitamine A, D, E, B-12 und K werden aus natürlichen Stoffen hergestellt, wie Weizenkeimöl und Fischöl. Vitamin C wird auf der Grundlage von Traubenzucker gewonnen. Vitamin B12 wird von bestimmten Bakterienstämmen gebildet. Die anderen Vitamine des B-Komplexes (B1, B2, Niacinamid, B6, Folsäure, Pantothensäure) werden synthetisch hergestellt. Zur Zeit gibt es keine andere Möglichkeit, konzentrierte B-Vitamine zu bekommen. Die Vitamine des B-Komplexes sind als Gesamt-Komplex äußerst stoffwechselwirksam und bestens verträglich. Dr. Perlmutter, ein angesehener Neurologe, empfiehlt e.g. in seinem Buch „The Better Brain Book“ die regelmäßige Einnahme eines gut dosierten Vitamin B-Komplexes, um Alzheimer Demenz und andere neurologische Erkrankungen im Alter zu vermeiden.

Die Inhaltsstoffe, die in der Ur-Essenz enthalten sind, sind 100% natürlich. Es wird nichts chemisch aufbereitet noch anderwertig verändert.

Dr. Switzer

Frage:

Ich habe mir am Sonntag bei einer Messe an Ihrem Stand Phyto-Mikromineralien gekauft und nehme diese seit 5 Tagen ein. Meine Enkeltochter 1 Jahr alt leidet unter Spinale Muskelatrophie. Kann ein Kind in dem Alter Mikromineralien einnehmen und würden Sie die Einnahme empfehlen? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.

Antwort:

Meine Kinder haben die Mikromineralien vom Klein auf eingenommen. Ergebnis: sie hatten weniger Gelüste auf Süßigkeiten. Bei der Spinale Muskelatrophie habe ich allerdings keine Erfahrung, Da würde ich den Kinderarzt fragen. Aus meiner Sicht dürfte es keine Probleme geben, Dosierung: ein Esslöffel.

John Switzer

Ihre Frage ist nicht dabei? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Hinzugefügt im Warenkorb: