Lexikon – L-Arginin


L-Arginin

Aminosäuren werden in verschiedene Gruppen unterteilt. L-Arginin ist eine sogenannte semi-essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass es sich um eine Aminosäure handelt, die vom Körper selbst produziert und zusätzlich durch externe Quellen wie, Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden kann. Gesunde Körper produzieren im Normalfall ausreichend L-Arginin, ist der Körper jedoch krank oder extremen Anstrengungen ausgesetzt, kann L-Arginin zusätzlich aufgenommen werden. L-Arginin ist im Körper vor allem verantwortlich für die Bildung von Stickoxid. Bei Stickoxid handelt es sich um ein Molekül, das für die Weitung der Gefäße und dadurch auch Blutdruck und die allgemein Durchblutung verantwortlich ist.

In diesen Lebensmitteln ist L-Arginin zu finden

L-Arginin ist eine Aminosäure, die in verschiedenen Nahrungsmitteln auf natürliche Weise vorhanden ist. Vor allem in Nüssen, unter anderem in Walnüssen und Cashewnüssen ist viel Arginin enthalten. Aber auch in Fisch und Meeresfrüchten, vor allem in Thunfisch und Garnelen ist L-Arginin zu finden. Für Vegetarier und Veganer ist auch die Aufnahme von L-Arginin über Sojaprodukte sowie Weizenkeime möglich. Ein Rocky Mountain Phyto Essentials Produkt, in dem L-Arginin enthalten ist, ist MikroSynergy Multivitamin.